Güde Messer
die Messer
Solingen Germany
Ausbeinmesser Ausbeinmesser

Ausbeinmesser

Ausbeinmesser gehören mit ihrer Spezialfunktion zu den ältesten Messerarten überhaupt. Schon im Mittelalter dienten sie als Spezialmesser ausschließlich zum Auslösen von Knochen aus dem Fleisch. Die Klingenform wurde seither nur wenig angepasst. Allerdings wird das Ausbeinmesser heutzutage etwas universeller eingesetzt. Ein modernes Ausbeinmesser kann für folgende Aufgaben eingesetzt werden:

Neben den Haupteinsatzgebieten in der professionellen Fleischverarbeitung ist ein Ausbeinmesser im privaten Umfeld perfekt zum Ausbeinen einer Lammkeule oder Rehkeule, sowie für die Zubereitung von Geflügel und zum Häuten von Fisch. Bis auf die Klingenlänge hat ein Ausbeinmesser auch ähnliche Eigenschaften und Fähigkeiten wie ein Filiermesser. Insofern ist es zum Beispiel auch dazu geeignet, kleinere Stücke zu filetieren.

Die Klingen der Ausbeinmesser

Güde Ausbeinmesser werden in einem Stück aus Chrom-Vanadium-Molybdän von der Spitze bis zum Kropf geschmiedet. Der bewährte Messerstahl X50CrMoV15 sorgt für langanhaltende Schärfe. Die schmale Klingenform ermöglicht eine Führung des Ausbeinmessers dicht am Knochen. Auch ermöglicht die schmale, spitz zulaufende Klinge eine sehr schnelle und wendige Navigation im Fleisch. Auch drehen lässt sich das Ausbeinmesser. Die Klingen sind eisgehärtet und von Meisterhand beidseitig geschliffen und geschärft.

Ausbeinmesser mit flexibler oder starrer Klinge

Die Klingen der geschmiedeten Güde Ausbeinmesser werden in zwei Längen und zwei Stärken angeboten. Je länger eine Klinge, desto flexibler kann sie geführt werden. In Bezug auf die Flexibilität der Klingen von Ausbeinmessern gibt es unterschiedliche Vorlieben. Mancher Profi arbeitet lieber mit flexiblen Klingen und andere wiederum mit starren Klingen. Bei Güde haben Sie die Wahl. Das Ausbeinmesser mit der Klingenlänge von 13 cm gibt es mit starrer Klinge (ca. 2 mm Klingenstärke) oder mit flexibler Klinge (ca. 1mm Klingenstärke). Das lange Ausbeinmesser mit 16 cm Klingenlänge ist mit einer 2 mm starken Klinge ausgerüstet, aber durch die Länge etwas flexibler als das kurze starre Ausbeinmesser. Damit stehen bei den handgeschmiedeten Ausbeinmessern insgesamt drei unterschiedlich flexible Klingen zur Verfügung:

Bei den nicht handgeschmiedeten Ausbeinmessern der Serien Beta und Omikron sind auch Klingenlängen von bis zu 18 cm verfügbar.