Güde Messer
die Messer
Solingen Germany
Caminada Caminada

Andreas Caminada Messerserie

Profimesser – gestaltet nach den Wünschen und Bedürfnissen von Sternekoch Andreas Caminada. Geschmiedet und gebaut in der Solinger Traditionsschmiede Güde. Ein Messer von Profis, aber nicht nur für Profis. Die Caminada Messer sollten zur Philosophie von Andreas Caminada passen: Sein Essen soll eine Sinnesreise sein und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Dies passt perfekt zu Güde: preisgekröntes Design fürs Auge und beeindruckend bei der genussvollen Anwendung.

In einer Publikation anlässlich des Caminada Messers wird der Sternekoch so zitiert:

„Mein Wunsch war es, ein von Hand geschmiedetes Messer in höchster Qualität herzustellen, das in seiner Formsprache einzigartig ist, schön in der Hand liegt und sich durch Langlebigkeit auszeichnet. Es ist für mich eines der wichtigsten Werkzeuge, um mein Handwerk in der Schnittkunst täglich zu perfektionieren. Dass Güde eine von mir designte Messerlinie herstellt, freut mich ganz besonders“. Die Güde Messermanufaktur ist ein erfolgreiches Traditionsunternehmen, in dem bis heute mit großer Sorgfalt und mit viel Liebe zum Detail die Schmiedekunst gepflegt wird. Kleine Stückzahlen in höchster Qualität werden noch heute von Hand hergestellt.

Andreas Caminada

Andreas Caminada mit Caminada Güde Messer
Andreas Caminada präsentiert die Caminada Messer made by Güde Solingen.

Andreas Caminada ist ein ungewöhnlich talentierter und schon in jungen Jahren vielfach ausgezeichneter Koch. Bereits mit 28 Jahren erhielt er seinen ersten Michelin-Stern. Ebenfalls im Alter von 28 Jahren wurde er mit seinen ersten 15 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet.

Der Schweizer Koch wurde am 6. Mai 1977 geboren und ist seit 2012 mit Sarah Caminada verheiratet. Zusammen haben sie zwei Söhne: Finn Henry und Cla. Sarah Caminada leitet die Stiftung Fundaziun Uccelin.

Hier finden Sie alle Auszeichnungen und Ehrungen von Andreas Caminada sowie die Caminada Restaurants.

Klingen der Caminada Messer

Die Klingen der Caminada Messer sind so, wie Andreas Caminada es sich gewünscht hat: einzigartig in der Formsprache und von Hand geschmiedet. Der verwendete Messerstahl ist die für hochwertige Messer bewährte Güde Legierung aus Chrom, Vanadium und Molybdän, eisgehärtet und handgeschärft. Komplett aus einem Stück geschmiedet weisen die Klinge ebenso wie der Griff eine auch für die Güde Messer einzigartige Formgebung und eine eigene Charakteristik auf.

Für solche Messer sind zum Teil deutlich über 50 manuelle Arbeitsschritte in der Solinger Manufaktur erforderlich. Hier können Sie die Herstellungsschritte eines handgeschmiedeten Messers nachvollziehen.

Noch eine Besonderheit weisen die Klingen der Caminada Messer in der Güde Messerfamilie auf. Das Güde Logo und das Caminada Logo werden nicht auf die Klinge geätzt, sondern auf die Unterseite des außergewöhnlichen Messergriffes.

Messerarten der Caminada Serie

Die Caminada Messerserie besteht aus folgenden Messerarten:

Die Griffe der Caminada Messer

Spezial Messergriff für Caminada Messer
Der spezielle Messergriff wurde mit über 110 Jahren Erfahrung konstruiert.

Das Holz für die Griffe der Caminada Messer gehört zu den besten Griffhölzern überhaupt. Es wird ausschließlich Walnussholz aus der Heimat von Andreas Caminada verwendet: Das Prättigau gehört zu dem Schweizer Kanton Graubünden. Walnuss ist in Graubünden seit der Römerzeit heimisch und vorwiegend in warmen Lagen wie zum Beispiel an Waldrändern des Prättigau angesiedelt. Das Graubündner Walnussholz eignet sich perfekt für Messergriffe. Es ist formstabil und durch seine deutliche Maserung von besonderer Schönheit.

Walnussholz wird seit Jahrhunderten als wertvolles Luxusholz für Furniere und für den Möbelbau eingesetzt. Wegen seiner Eigenschaften wird Walnussholz sogar für die hochwertigsten und hochpräzisen Gewehrschäfte von Jagdwaffen verwendet. Das Prättigauer Walnussholz ist das perfekte Griffholz für die Caminada Messer.

Griffholz dauerhaft befestigt ohne Nieten

Güde Messer sind normalerweise an der hochwertigen 3-fach Nietverbindung erkennbar. Für Caminada Messer hat Güde eine besondere Technik entwickelt. Der Erl, der zusammen mit der Klinge aus einem Stück geschmiedet ist, besitzt die Form eines T-Stückes. Das Griffholz wird exakt als Konterfräsung angepasst und mit einem speziellen, dauerhaften Klebstoff verbunden. Diese Verbindung hält ein Leben lang.