Güde Messer
die Messer
Solingen Germany
Damastmesser Damastmesser

Damastmesser

Für Damastmesser werden zwei Stähle mit unterschiedlichen Eigenschaften kombiniert. Die Stähle werden beim Schmieden mehrfach gefaltet. Dadurch entsteht das typische Streifenmuster auf der Damaststahl-Klinge.

Ein extrem harter, hochlegierter Werkzeugstahl und ein etwas elastischer, weicherer Stahl werden im Feuerschweißverfahren so kombiniert, dass die erwünschten Eigenschaften beider Stähle in der Klinge ideal genutzt werden. Der Werkzeugstahl besitzt nach dem Härten eine Härte von 61 HRC, der „weichere“ Stahl 58 HRC. In zwei Tagen Arbeit entsteht ein aus rund 300 Lagen echter handgeschmiedeter Damast für die Klinge eines Güde Damastmessers. Über 50 weitere Arbeitsschritte sind danach noch erforderlich, bis aus der Damastklinge ein Damastmesser von Güde entstanden ist. Das ist höchste Schmiedekunst und Handwerkskunst in Vollendung. Messer aus echtem geschmiedetem Damaststahl sind übrigens nie rostfrei. Die sogenannten rostfreien Damastmesser bestehen aus normalem Messerstahl, der in Walzwerken hergestellt wird. Es handelt sich dabei nur um die Optik von Damaststahl. Unsere Messer sind echte, von Hand geschmiedete Damastmesser. Damastmesser sind zudem besonders scharf und schnitthaltig.

Damastmesser aus wildem Damast:
Als wilden Damast bezeichnet man geschmiedeten Damaststahl ohne gezielte Musterstreuung und ohne Torsionsmuster. Güde Damastmesser sind ausnahmslos aus wildem Damast geschmiedet und zeigen die für wilden Damast einzigartigen Muster.

Griffe der Damastmesser

Das Griffholz der Damastmesser besteht aus echtem Wüsteneisenholz. Wüsteneisenholz ist extrem hart und schwer. Seine hohe Dichte führt dazu, dass dieses Holz im Wasser sinkt. Ein Vorteil solch harter Hölzer für Messergriffe ist zum Beispiel, dass die nur sehr langsam und wenig Feuchtigkeit aufnehmen. Wüsteneisenholz ist zudem dauerhaft sehr formstabil. Um Wüsteneisenholz zu bearbeiten, werden speziell gehärtete Werkzeuge benötigt.

Wüsteneisenholz stammt von den weltweit langlebigsten Bäumen. Sie können über 1.500 Jahre alt werden. Wüsteneisenholz wächst nur in der Region Kalifornien und Mexiko und ist gegen Frost empfindlich. Eine edle und sehr individuelle dunkelbraune Maserung zeichnet das hochpreisige Holz aus. Gesunde Wüsteneisenholz-Bäume dürfen nicht gefällt werden. Ausschließlich das Totholz darf verarbeitet werden.

Markus Balbach Damastklingen

Güde Damastmesser mit Klingen von Balbach
Damastmesser von Güde handgeschmiedet im wilden Damast von Markus Balbach.

Die Damastschmiede von Markus Balbach schmiedet die hochwertigen Damastklingen für Güde Messer. Markus Balbach ist gegenwärtig der wahrscheinlich bekannteste Schmied für erstklassige Damaststahl-Klingen. Für die Güde Messer schmiedet Markus Balbach wilden Damast. Die Damastschmiede Balbach versteht es wie keine zweite, die guten Eigenschaften der verwendeten Stähle in der Klinge zu kombinieren. Flexibilität, Härte, Schneidwinkel, Schärfbarkeit und Schnitthaltigkeit stehen in einem perfekten Verhältnis zueinander. Das ist echte Handwerkskunst in höchster Vollendung.

Damit das typische Muster des Damastes sichtbar wird, wird die Damastklinge nach dem Schmieden geätzt und poliert. Jede Klinge eines Güde Damastmessers ist ein Unikat mit einzigartiger Zeichnung und Textur der Damastklinge.

Schnitthaltigkeit von Damastmessern

Die Schnitthaltigkeit von Damastmessern ist unübertrefflich. Rasiermesserscharf bleiben die echten Damastmesser. Möglich macht dies das spezielle und sehr feine Gefüge des Kohlenstoffstahls.