Güde Messer
die Messer
Solingen Germany
Fleischmesser Fleischmesser

Fleischmesser

Fleischmesser heißen bei Güde auch Schinkenmesser. Die Begriffe Fleischmesser, Schinkenmesser und Tranchiermesser werden in der Messerbranche nicht einheitlich, sondern eher synonym verwendet. Egal wie man das Fleischmesser nennt, auf die Qualität und die Leistung kommt es an.

Ein Fleischmesser zeichnet sich vor allem durch folgende Merkmale aus:

Das Fleischmesser sieht ähnlich aus wie ein Filetiermesser. Der wesentliche Unterschied liegt in der Klingenstärke. Das Fleischmesser besitzt eine dickere Klinge und ist damit formstabiler. So gelingen die exakt geraden Schnitte. Das Fleischmesser eignet sich für die Verarbeitung von Fleisch, Fisch und Geflügel. Durch seine längliche starre Klinge ist es grundsätzlich natürlich auch zur Verarbeitung anderer Lebensmittel wie Obst und Gemüse geeignet. Aber seine größten Fähigkeiten zeigt das Fleischmesser beim Tranchieren und beim Schneiden in gleichmäßig dicke Scheiben. Auch wenn ein Stück Fleisch ohne Knochen für Schnitzel in Scheiben geschnitten werden soll, gibt es für diese Aufgabe kein besseres Messer als das Fleischmesser. Und nicht zuletzt heisst das Fleischmesser auch deshalb Schinkenmesser, weil es auch hauchdünne Scheiben für Aufschnitt aller Art schneiden kann. Bei Lebensmitteln wie Schinken entfaltet sich der volle Geschmack nur in den hauchfeinen Scheiben. Eine besondere Form dieser Art von Messern ist das Lachsmesser. Es besitzt eine extrem lange Klinge und kann daher in einem Zug große Scheiben schneiden oder auch Fische enthäuten und filetieren. Das Lachsmesser wird eher den Filetiermessern zugerechnet, ist aber als Schinkenmesser ebenfalls geeignet.

Vom Kochmesser unterscheidet sich das Fleischmesser hauptsächlich durch die geringere Klingenhöhe. Einige Kunden entscheiden sich wegen der leichteren Klinge für das Fleischmesser als universelles Messer und nutzen es zum Beispiel auch als Kochmesser. Nicht möglich ist dann die Klingenführung an den Fingerknöcheln und auch der Übergriff ist nicht möglich. Aber man findet mit der Zeit Schneidetechniken, die diesen „Mangel“ an Klingenhöhe ausgleichen.

Nicht jedes Messer, mit dem man gewöhnlich Fleisch schneidet, wird auch als Fleischmesser bezeichnet. So hat das Steakmesser wie das Fleischmesser zwar die Aufgabe, die Fasern des Fleisches ohne Druck und quetschen zu schneiden, aber es ist halt ein Spezialmesser. Das Gleiche gilt für Tafelmesser, Ausbeinmesser und Filetiermesser. Alle sind für das Schneiden von Fleisch designt, werden aber nicht Fleischmesser genannt.